Mittelschule News
Allgemein

Crowdfunding-Projekt "Art viva in stüvas veglia"

Geposted

21.04.2017

Views

9

Kommentare

0

Unsere Mittelschülerin Sina Conrad hat sich für ihre Maturaarbeit als Ziel gesetzt im Sommer eine Kunstausstellung mit 7 tollen Kunstschaffenden aus der Region zu organisieren. Damit ihr Projekt zustande kommen kann ist sie auf jede Unterstützung angewiesen und hofft über eine Crowdfunding-Plattform einen Teil für Installationen, Vernissage, Künstler/-innen und gute Werbung beschaffen zu können.

Das Projekt: "Art viva in stüvas veglias“, 7 Kunstschaffende zu Gast im Museum Engiadinais in St. Moritz
> hier geht es zu ihrem Projekt

Sina: "Ich würde mich natürlich über jeden Beitrag freuen; Kommt zahlreich an die Vernissage, am Freitag, 23. Juni 2017, um 17.00 Uhr oder besucht die Ausstellung in diesem Sommer, es lohnt sich.

Grazcha fich e chers salüds
Sina Conrad
Klasse 5G1 Academia Engiadina"

Allgemein

Fächerwahlveranstaltungen 2017

Geposted

03.04.2017

Views

480

Kommentare

0

Am 14. März 2017 fand die kantonale Aufnahmeprüfung für den Eintritt ins Gymnasium, die Fachmittelschule und die Handelsmittelschule statt.

Wir gratulieren allen Schüler/-innen zu Ihrer bestandenen Prüfung und wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrem bevorstehenden schulischen Weg. Damit der Einstig optimal gelingt, steht bereits heute die Planung für das nächste Schuljahr, am Gymnasium oder der Fachmittelschule, an.

Wir laden daher alle Interessierten zu den folgenden zwei Fächerwahlveranstaltungen ein:

Veranstaltung für die zukünftige 3. Klasse des Gymnasiums
Dienstag, 18. April 2017
18.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
in der Aula der Chesa Granda
mit anschliessendem Imbiss in der Mensa

Als Orientierungshilfe und Information für die Wahl der Fächer dient Ihnen unsere «Gymnasiums»- Broschüre.

Die Lehrpersonen für Romanisch, Französisch und Italienisch und der Klassenlehrer der jetzigen 2. Klasse stehen Ihnen nach der Veranstaltung in der Mensa für Fragen gerne zur Verfügung.

Veranstaltung für die zukünftige Klasse der Fachmittelschule
Mittwoch, 19. April 2017
18.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
im Zimmer 55 der Chesa Cotschna
mit anschliessendem Imbiss

Als Orientierungshilfe und Information für die Wahl der Fächer dient Ihnen unsere «Fachmittelschule»-Broschüre.

Bei beiden Veranstaltungen bietet sich zudem eine gute Möglichkeit um zukünftige Klassenkameradinnen und Klassenkameraden sowohl aus dem Gymnasium als auch aus verschiedenen Sekundarschulen kennen zu lernen.

Abgabetermin der Fächerwahl ist am Dienstag, 25. April 2017, damit bereits im Juni der Stundenplan für das kommende Schuljahr mitgeteilt werden kann.

Allgemein

Per aspera ad astra

Geposted

03.04.2017

Views

37

Kommentare

0

Thema: Stell dir vor, es ist Schule, und alle gehen hin

Wir gratulieren unserer Deutschlehrerin Selma Mahlknecht zum 2. Platz beim 11. «Bund»-Essaywettbewerb.

Den Text lesen und hören können Sie
> hier

Langlauf/Sportresultate

Langlauf

Geposted

03.04.2017

Views

424

Kommentare

0

Hier geht es zu der Übersicht unserer Sportler/-innen

Swiss Cup Abschluss, Davos, 01.04.2017

Skating, Sprint, Herren U20
1. Rang: Livio Matossi
11. Rang: Nico Walther
14. Rang: Yanik Pauchard
30. Rang: Maurus Lozza

Skating, Sprint, Damen U20
5. Rang: Anja Lozza
10. Rang: Chiara Arpagaus
12. Rang: Lena Kropf
15. Rang: Nadja Meier

Skating, Sprint, Herren U16
7. Rang: Till Schroff


Biathlon/Sportresultate

Biathlon

Geposted

30.03.2017

Views

103

Kommentare

0

Schweizermeisterschaften, Goms, 25. - 26.03.2017

25.03.2017
Sprint, Jugend I

5. Rang: Melina Willi

26.03.2017
Massenstart, Jugend I

10. Rang: Melina Willi


Ski Alpin/Sportresultate

Ski Alpin

Geposted

30.03.2017

Views

324

Kommentare

0

Bündnermeisterschaften, Silvaplana / Corvatsch, 07. / 09.04.2017

07.04.2017
Super G, Herren U16

4. Rang: Luc Weitering

09.04.2017
Riesenslalom, Herren U16

3. Rang: Luc Weitering

Schweizermeisterschaften, Champéry-les Crosets, 25. - 26.03.2017

25.03.2017
Riesenslalom, U16

30. Rang: Luc Weitering

26.03.2017
Slalom, U16

12. Rang: Luc Weitering


Allgemein

Physikmeisterschaft in Lausanne

Geposted

24.03.2017

Views

58

Kommentare

0

3 Schüler der 4G2 nahmen vom 18.-19.03.2017 mit ihrem Mathematiklehrer Georg Steinwender an einer Physikmeisterschaft der École polytechnique féderale de Lausanne (EPFL) teil.
Die EP berichtete im Vorfeld über diesen Anlass in der Ausgabe vom Donnerstag, 16.03.2017.
> hier geht es zum Artikel
Einen kurzen Rückblick zu diesem Anlass lesen Sie
> hier

Eishockey/Sportresultate

Eishockey

Geposted

13.03.2017

Views

125

Kommentare

0

Die Junioren vom EHC St. Moritz sind Schweizermeister geworden. In der Mannschaft spielten in dieser Saison mit: Gian-Luca Cavelti, Fadri Campell, Michael und Markus Altorfer. Herzliche Gratulation!


Langlauf/Sportresultate

Wir gratulieren!

Geposted

07.02.2017

Views

206

Kommentare

0

2. Bericht aus Park City (Utah, USA)

Tja, wie die Zeit schnell vergeht – heute sitzen Livio und ich bereits wieder im Flieger zurück in die Schweiz. Neben einem Koffer voll mit stinkender Wäsche und tonnenweise Langlauf-Equipment dürfen wir vor allem viele Eindrücke und wunderschöne Erfahrungen mit nach Hause nehmen.
Als ich unseren ersten Bericht schrieb, hatte Livio sein erstes Rennen bereits bestritten, ich hingegen wartete noch auf meinen ersten Einsatz. Und warten musste ich auch auf meine Skis und Stöcke! Der Skisack mit meinem ganzen Langlauf-Material war als einziger der Schweizer Delegation auch nach einer Woche noch nicht am Flughafen in Salt Lake City angekommen und mein erster Einsatz war nur zwei Tage entfernt. Deshalb plante ich, Skis von Kollegen derselben Skimarke zu laufen und einen zu langen Stock eines Betreuers auf meine Länge zuzuschneiden. Schlussendlich war die ganze Aufregung überflüssig, denn tatsächlich traf mein Material am Abend vor meinem ersten Wettkampf ein. Bei diesem Rennen über 10 km Skating konnte ich den 22. Rang erreichen und Livio lief auf Platz 36.
Anschliessend hatten wir einen eher ruhigen Tag, bevor am Freitag der Skiathlon über 10 km Klassisch + 10 km Skating auf dem Programm stand.  Während Livio bis zum Schluss an einer vorderen Gruppe dranbleiben konnte und 16. wurde, konnte ich nach einem etwas missratenen Start ab Rennhälfte noch aufdrehen und auf den 25. Rang laufen.
Nun hiess es wiederum, sich so schnell wie möglich zu erholen für den Staffel-Wettkampf am Sonntag. Dort war Livio als Startläufer im Einsatz und er meisterte diese anspruchsvolle Aufgabe mit Bravour! An zweiter Stelle lief Andri Schlittler, welcher wiederum an mich übergab. Dass ich überhaupt starten konnte, war im Vorfeld des Rennens nicht ganz selbstverständlich gewesen. Denn ausgerechnet am Vorabend hatte ich offenbar irgendeinen Magen-Darm-Infekt aufgelesen und daher die Nacht auf der Toilette verbracht und kein Auge zugedrückt. Da wir Schweizer keinen Ersatzläufer dabei hatten, war die Staffel auf meinen Einsatz angewiesen und ich wollte meine Partner keinesfalls im Stich lassen! Dank einigen Mitteln gegen die starken Magenkrämpfe und das Kopfweh konnte ich meinen 5 km-Abschnitt (zwar nicht extrem schnell, aber ohne Zwischenfall) über die Runden bringen und an Dario Imwinkelried übergeben, welcher in einer furiosen Schlussablösung den 5. Gesamtrang ersprinten konnte. Damit hatten wir den besten Rang einer Schweizer Junioren-Staffel aller Zeiten egalisiert und waren mega happy!
Mit diesem schönen Resultat als Team neigt sich das Abenteuer Junioren-Weltmeisterschaften in Utah für Livio und mich langsam aber sicher dem Ende zu. Nach der Heimreise über ganze 8 Zeitzonen werden auch wir beide froh sein, wieder Schweizer Boden unter den Füssen zu haben.

Maurus & Livio


Allgemein

WM-Chor auf SRF

Geposted

18.01.2017

Views

185

Kommentare

0

Am Dienstagabend, 17.01.2017, wurde der WM-Chor in der Sendung Schweiz Aktuell vorgestellt.
> hier geht es zur Aufnahme

Eiskunstlauf/Sportresultate

Eiskunstlauf

Geposted

12.12.2016

Views

6832

Kommentare

0

Hier geht es zu der Übersicht unserer Sportler/-innen

Schweizermeisterschaften Elite, Luzern, 16.-18.12.2016

Elite
4. Rang: Céline Blarer


Allgemein

Oberengadiner Kulturpreis 2016 geht an Werner Steidle

Geposted

28.11.2016

Views

311

Kommentare

0

Preisverleihung der Kultur- und Anerkennungspreise 2016 des Kreises Oberengadin

Donnerstag, 01.12.2016, um 19.30 Uhr
Ort: Hotel Laudinella, St.Moritz
Werner Steidle, St. Moritz wird mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Lieber Werner, wir danken dir für dein grosses Engagement für die Musik und die Academia Engiadina und gratulieren dir ganz herzlich zu dieser Auszeichnung! Wir freuen uns auf die zahlreichen weiteren, schönen, musikalischen Momente mit dir.

> RTR Beitrag vom 30.11.2016

 

Engadiner Post, Donnerstag, 29.09.2016
«Kulturpreise des Kantons Graubünden
Der St. Moritzer Musiker Werner Steidle wird mit dem Kulturpreis 2016 des Kreises Oberengadin ausgezeichnet. Dies für sein langjähriges kulturelles Engagement in verschiedensten Funktionen. Mit einem Förderpreis  für ihre Leistungen in der Sparte Design ausgezeichnet wird Aita Bott aus Zuoz.»

> weitere Informationen zur Kulturförderung Oberengadin

 

 

Allgemein

Ski-WM Nationalhymnen Chor der Academia Engiadina

Geposted

22.11.2016

Views

259

Kommentare

0

18 Hymnen werden in diesen Tagen mit grossem Eifer geprobt um die Siegerinnen und Sieger der Ski WM 2017 gebührtig feiern zu können.

RTR besuchte den für diesen Zweck gebildeten Chor der Academia Engiadina bei einer ihrer Proben.

> Bericht RTR vom 18.11.2016

Allgemein

Out of the Blue's 2017

Geposted

31.10.2016

Views

212

Kommentare

0

20. -22.01.2016

Die Academia Bluesband ist auch im Januar 2017 beim Out of the Blue's Festival Samedan dabei. Alle Besucher erwarten zahlreiche abwechslungsreiche Konzerte von Freitag bis Sonntag, 20. -22.01.2016.

> hier geht es zur offiziellen Webseite

Allgemein/Studienwochen

EF Sport

Geposted

10.10.2016

Views

419

Kommentare

0

Freitag, 07.10.2016
Nach einem Brot mit Konfitüre,
Gingen wir warm eingepackt vor die Türe.

Bald gings los zum Golfplatz rauf,
Wir kamen oben an ganz ohne Schnauf.

Mit Ball und Schläger in der Hand,
Schlugen wir die Golfbälle in den Sand.

Nach kurzer Zeit flogen die Bälle hin und her,
Wir merkten schnell, Golf ist ganz schön schwer.

Rote Nasen, rote Ohren,
Wir wären alle fast verfrohren.

Zurück im Hotel, die Hände aufgetaut,
Wurden auch die Fahrräder wieder verstaut.

Vielen Dank an Herr Steiner und Herr Böhm,
Unsere Woche war wirklich wunderschön.

Schöne Grüsse von der Magglinggäääng


Allgemein/Studienwochen

SF Biologie&Chemie, FMS Gesundheit in Tarifa

Geposted

10.10.2016

Views

364

Kommentare

0

Donnerstag, 06.10.2016 & Freitag, 07.10.2016
Brunch stand auf dem Programm und schon wenig später tischten die Männer ein wunderschönes, mit rythmischer Musik serviertes Essen auf. Danach mussten die Projekte fertiggestellt und für die morgige Vorstellung vorbereitet werden. Dies erfolgte mit grosser Motivation und schon bald waren die Projekte auf einem Stick und die Maturanden mit Schnorchel unter Wasser! Um den Abend ausklingen zu lassen, verbrachte die Gruppe die Zeit auf dem Hosteldach unter klarem Sternenhimmel.

Der nächste Tag startete mit den diversen Vorstellungen der Projekte.
Danach wurde der letzte Tag in Tarifa genossen und die Auserwählten gingen ein weiteres mal auf die Whale-Watchingtour. Es wurde unter anderem ein majestätischer Pottwal gesehen. Den letzten Abend verbrachten wir in einem Tapasrestaurant und genossen noch das spanische Leben.


Allgemein/Studienwochen

3G Kennenlernwoche

Geposted

10.10.2016

Views

324

Kommentare

0

Donnerstag, 06.10.2016
Das Tagesprogramm begann erst am Nachmittag. Es ging auf die Wanderung nach Schloss Runkelstein. Am Abend nach dem Pizzaessen konnten wir noch einen Film im Kino Cineplexx schauen.
Alina Willen


Allgemein/Studienwochen

SF Spanisch

Geposted

10.10.2016

Views

369

Kommentare

0

Freitag, 07.10.2016
Casa Lis & Puente romano


Allgemein/Studienwochen

2G Hotelwoche

Geposted

10.10.2016

Views

382

Kommentare

0

Freitag, 07.10.2016
Heute war der letzte Tag im Hotel Edelweiss. Wir haben alle drei zusammen gelernt Cocktails zu mixen und hinter der Bar herum zu hantieren. Danach haben wir die Cocktails getrunken, sie waren sehr lecker.
Tatjana Gartmann und Laura Gilly

Heute durfte ich bei der Arbeit des Housekeepings mithelfen. Ich habe mitgeholfen die Zimmer zu kontrollieren und habe zum Beispiel auch die Wäsche aufgehängt. Ich habe viel Neues gelernt und bekam einen Einblick in die verschiedensten Zimmer des Hotels.
Johanna Erne, Hotel Castell

Uns hat diese Woche im Hotel Saratz sehr gut gefallen. Wir konnten neue Erfahrungen machen neue Eindrücke sammeln und einfach mal hinter die Kulissen der Hotellerie schauen. Ich zumindest werde nie mehr mit dem gleichen Gefühl in ein Hotel gehen, da ich jetzt weiss wie viel Arbeit hinter alldem steckt.
Colin Masely, Hotel Saratz


Heute war ich eigentlich an der Reception eingeteilt. Am Morgen war das so wie es sein soll; ich habe Gäste ein-, ausgecheckt, gebucht etc. Am Nachmittag aber, brauchten diejenigen im Service meine Hilfe und daher half ich im Service mit.
Sandro Raffa, Hotel Waldhaus am See

An meinem letzten Tag war ich nochmals an der Reception. Es war viel los, weil sehr viele Gäste angereist sind. Ich habe die üblichen Arbeiten erledigt, wie Gäste einchecken, das Buffet aufbauen etc. Auch habe ich heute nochmals die Kasse gezählt und die Kreditkarten Beläge eingeordnet.
Noa Sendlhofer, Hotel Chesa Rosatsch

Heute waren wir im Bereich Confiserie/Verkauf tätig. Unsere Arbeitskollegin hat uns verschiedene Patisserie und Kuchenstücke gezeigt und gesagt was darin enthalten ist und natürlich wie sie serviert werden. Zudem durften wir die Pralinen und Schokostücke in verschiedene Geschenkboxen einpacken, was ich gerne gemacht habe.
Michelle Oswald, Hotel Hauser

Heute Morgen beim Housekeeping haben wir mit dem Staubsauger Wespen gejagt und die Zimmer geputzt. Salome hat viele Geschirrspülmaschinen ein- und ausgeräumt und Rechnungen geschrieben. Der Abend war für Maria relativ schnell vorbei weil sie sich in den Finger geschnitten hatte. Deswegen war die Hotelwoche schon um 19:30 zu Ende. Trotzdem war es eine tolle und lehrreiche Woche, es hat uns beiden sehr gefallen.
Maria und Salome, Hotel Piz Linard

Pünktlich um 8:00 Uhr startete unser letzter Arbeitstag. Luca war im Service und ich in der Technikabteilung. Im Ganzen war es eine anstrengende und auch schöne Woche.
Nino Vondrasek, Hotel Laudinella


Allgemein/Studienwochen

EF Geographie&Mathematik

Geposted

10.10.2016

Views

363

Kommentare

0

Freitag, 07.10.2016
Nach dem gestrigen physisch anspruchsvollen Tag freuen wir uns heute auf eine gemütliche Schlauchbootfahrt auf der Aare von Thun nach Bern. Trotz der Kälte des Wassers springen einige in die Aare und treiben neben dem Gummiboot her. Der letzte Tag neigt sich dem Ende zu, als wir Richtung Bahnhof laufen während wir uns auf unser Zuhause freuen.
Diese Woche war ein super Erlebnis.
Alessio & Alessandro
Bild: Bundeshaus nach unserer Ankunft in Bern


Allgemein/Studienwochen

4G Wirtschaftswoche

Geposted

10.10.2016

Views

291

Kommentare

0

Freitag, 07.10.2016
Als erstes musste jede Gruppe ihre Präsentation nochmals durchgehen und anschliessend Frau Zürcher vorführen. Nachdem wir die Generalprobe durchgeführt hatten, mussten wir unsere jeweiligen Arbeitsräume aufräumen und im Präsentationsraum alles für die Generalversammlungen vorbereiten.
Anschliessend konnten wir einige Leute begrüssen und mit den Generalversammlungen anfangen. Jedes Unternehmen hat ihre Generalversammlung präsentiert, die am Ende von den Gästen und den anderen Unternehmen bewertet wurde.
Zum Schluss gab es ein Apéro und wir wurden alle in die Ferien entlassen.


Allgemein/Studienwochen

1G Kennenlernwoche

Geposted

07.10.2016

Views

360

Kommentare

0

Donnerstag, 06.10.2016
Der Besuch bei der Falconeria war sehr interessant und lehrreich. Grosse und kleine Vögel gab es zu sehen und zwar hautnahe!
Alina Ganzoni und Elin Bachmann


Allgemein/Studienwochen

SF BG, FMS Pädagogik Venedig

Geposted

07.10.2016

Views

324

Kommentare

0

Donnerstag, 06.10.2016
Unser letzter Tag in Venedig ging mit einem Spaziergang am Meer zu Ende. Davor haben wir aber noch den schönen Sonnenuntergang genossen. Morgen geht es leider schon nach Hause. Unsere Studienwoche ist leider schon vorüber. Wir danken Herr Streit und Frau Pedrotta für alles.


Allgemein/Studienwochen

SF Wirtschaft & Recht

Geposted

07.10.2016

Views

242

Kommentare

0

Donnerstag, 06.10.2016
Mit etwas Verspätung erwachte auch Herr Frei und nach einer kurzen Morningspeech über den Cannstatter Wasen besuchten wir den Cannstatter Wasen, die VfB Arena, sowie die Stuttgarter Zeitung. Nun gehts wieder auf den Wasen um die Woche gemeinsam ausklingen zu lassen.
Lajana, Victoria und Lena


Allgemein/Studienwochen

EF&SF Musik in Wien

Geposted

05.10.2016

Views

332

Kommentare

0

Dienstag, 04.10.2016
Programmpunkte heute:
1.* Mit Mozart um die Wette komponieren
2.* Hören wie Beethoven höchstpersönlich (er war den grössten Teil seines Lebens taub ; ) )
3.*Das Orchester der Wiener Philharmoniker dirigieren
4. Das 100-jährige Original Figelmüller Schnitzel vertilgen
5. Ein Stück Sachertorte mit Schlagobers obendrauf
6. Romantisches Rendez-vous mit Schikaneder im Musical
7. Fancy Burger, Chickensalad, heisse Schoggi oder Bierchen als Bettmümpfeli
*im Haus der Musik

 

 

Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo

   


Allgemein

Lego Roboter Kurs

Geposted

16.09.2016

Views

325

Kommentare

0

Wann: 5x am Dienstag, vom 25.10. bis 22.11.2016, 17.15 - 18.45 Uhr
Wo: Zimmer 41, Chesa Cotschna, Academia Engiadina, Samedan
Kosten:
CHF 100.-/ Teilnehmer(-in),
Materialkosten übernimmt die Academia Engiadina
Teilnehmer: max. 20 Teilnehmende, 6 - 11 Jahre
Anmeldung: bis 07. Oktober 2016 per Mail an mis@academia-engiadina.ch
Bitte bei der Anmeldung folgendes angeben:
Vorname, Name, Adresse, Mailadresse, Telefon, Schule, Klasse und Geburtsdatum

Begleitet durch Herrn Georg Steinwender, Lehrer für Mathematik und Physik und Mittelschüler als Coaches, erforschen die Teams reale existierende Probleme wie Recycling, Energie oder das Zusammenleben von Mensch und Tier. Sie erstellen ein Forschungsposter, das ihre Entdeckung und ihr Team vorstellt und sie bauen ein motorisiertes Modell aus LEGO Steinen. Auf dieser «Reise» lernen die Kinder und Jugendlichen gemeinsam im Team zu arbeiten und erkunden die Wunder von Wissenschaft und Technik. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Grundwerte wie respektvoller Umgang, gemeinsames Erleben und kritisches Denken. Am Ende präsentieren die Teams ihre Ergebnisse den Eltern und Interessierten.

Programm
1. Projektvorstellung, Teameinteilung
2. Einführung in das Arbeiten mit dem Legoroboter
Überlegungen zum Projekt, Arbeitsaufträge für das Projekt
3. Programmierung der einzelnen Sensoren und Motoren
Arbeiten am Poster
4. Lösungsvorschläge für die Aufgabenstellung erarbeiten und programmieren
5. Roboteraufbau und Programmierung fertigstellen
Arbeiten an der Posterpräsentation
6. Testläufe von Geräten und Posterpräsentation
7. Vorstellung der Ergebnisse

> Flyer des Lego Roboter Kurs

 

 

Allgemein

Europäisches Jugendparlament, Genf, 07.-10.09.2016

Geposted

12.09.2016

Views

454

Kommentare

0

Victoria Aebersold, Arina Lazzarini, Linard Räz, Naomi Del Simone, Marina Bischoff und Michael Altorfer haben sich für eine Teilnahme am diesjährigen Jugendparlament in Genf qualifiziert und berichten von ihrem ersten «Aufenthalt» in der Politik.

> hier geht es zur offiziellen Webseite

Mittwoch, 07.09.2016
Wir sind heute um 5.11 Uhr in Samedan auf den Zug gegangen, um so früh wie möglich in Genf zu sein. Vor der Opening Ceremony am Abend hatten wir noch einige Teambuilding Events um uns besser kennenzulernen.

Donnerstag, 08.09.2016
In Genf lernen wir viele neue Leute kennen und geniessen das Programm, entweder bei einem Universitätsbesuch oder beim Vorstellen der typischen Engadiner Spezialitäten.

Freitag, 09.09.2016
Wir haben in unseren Gruppen Lösungen für unsere behandelten Themen gesucht und auch gefunden. Nach einem anstrengenden, aber sehr interessantem Tag gingen wir noch mit Herrn Gritsch libanesisch essen.

Allgemein

Engadin Nordic / SST Surselva Trainingslager

Geposted

27.07.2016

Views

383

Kommentare

0

18. bis 23. Juli 2016

30 Athleten und 5 Trainer und Begleiter nahmen vom 18. Juli bis am 23. Juli die Strecke von Biel nach Samedan unter die Füsse, die Räder oder die Rollen.

Im Zentrum dieses Trainingslagers von Engadin Nordic und SST Surselva stand die allgemeine Ausdauer mit verschiedenen Trainingsmitteln. Die Trainer haben die logistische Herausforderung gemeistert, die Athleten hervorragend mitgemacht, und so sind alle glücklich und müde am Samstag, 23. Juli 2016, in Samedan angekommen.

Teilnehmer: 20 Engadin-Nordic-Athleten, 10 SST-Surselva-Athleten
Trainer:
Engadin Nordic: Gian Duri Melcher, Jenny Egger und Gion Antieni Maissen
SST Surselva: Claudio Maissen und Andrin Caviezel
Fahrer: Martin Räz

Wochenprogramm
Montag

Fahrt nach Biel zum Camping, Triathlon zum Aktivieren (100m Schwimmen, 2km Joggen, 2 km Rollski)
Dienstag
Fahrt mit dem Bike von Biel, über Bern/Thun nach Beatenbucht, zu Fuss nach Beatenberg, Freiluft-Übernachtung
Mittwoch
Fahrt nach Meiringen (Jugi), Rollski Richtung Grimsel, Baden in Meiringen
Donnerstag
Mit dem Bike vom Grimsel nach Andermatt, Mittagessen, Stocklauf über Meighelspass nach Meighelshütte, Übernachtung
Freitag
Zu Fuss zum Oberalppass, mit Bike nach Ilanz, Mittagessen, River-Rafting nach Reichenau, Fahrt zum Camping Thusis
Samstag
Rollski Filisur-Preda, zu Fuss über Fuorcla Crap Alv zurück nach Bever/Samedan

Allgemein

Engadin Kids Sport Camps

Geposted

25.07.2016

Views

285

Kommentare

0

Die Academia Engiadina Mittelschule freut sich die Engadin Kids Sport Camps als Partner unterstützen zu können.

Hier geht es zum Flyer

Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo
Click here to view the big photo

   

Allgemein

Roboter-Olympiade

Geposted

04.07.2016

Views

299

Kommentare

0

Teilnahme an der Roboter-Olympiade am 4.6.2016

Unsere Reise nach Aarburg begann am Freitag, 3. Juni 2016. Wir übernachteten in der Jugendherberge Zofingen, wo wir noch ausführliche Tests mit unseren Robotern machten. Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Zug von Zofingen nach Aarburg. Der Weg vom Bahnhof zum Wettkampfort, dem Schulhaus in Aarburg, war nicht gerade einfach. Es gab viele Abzweigungen und wir verliefen uns mehrmals, bis wir endlich ankamen. Wir meldeten uns bei der Wettkampfleitung an und sahen dann die Turnhalle überfüllt mit Wettkampftischen, an denen bereits Teams zum Trainieren standen. Unter Kontrolle der Wettkampfleitung musste an unseren Lego-Robotern die Bluetooth-Kommunikation ausgeschaltet werden, dann wurden alle Bauteile genau besichtigt. In der ersten Phase ging es ums Aufbauen und Programmieren der Lösungen zur Aufgabenstellung. Dazu hatten wir zwei Stunden Zeit. Danach kam es zum ersten  Wettbewerb, indem immer drei Teams gegeneinander spielten. Im Wettbewerb waren mehrere Aufgaben zu lösen, auch eine neue Aufgabe, die Bonusaufgabe musste programmiert werden. Zwischen den Wettbewerben gab es immer wieder kürzere Umbauphasen, in denen man seinen Roboter ausbessern und das Programm anpassen konnte.

Wir zählten zwar nicht zu den Siegerteams aber unser bestes Team, Academia-Engiadina 3 konnte bei 23 gemeldeten Teams den 6. Platz erreichen. Der Wettbewerb war ein Spannendes und erfolgreiches Erlebnis, das uns dazu anspornt beim nächsten Mal alles viel besser vorzubereiten.
Text: Anissa Juvet und Anouk Maron 1G1

Team Academia-Engiadina 1 mit Elina Krüger und Streit Anja (2G2)
Team Academia-Engiadina 2 mit Anissa Juvet und Anouk Maron (1G1)  
Team Academia-Engiadina 3 mit Noah Sendlhofer, Colin Masely, Gahlinger Sven (1G1)

 
Allgemein

Engadiner Sommerlauf 2016

Geposted

23.06.2016

Views

354

Kommentare

0

Kurz vor Schulbeginn heisst es auch dieses Jahr wieder einige Laufkilometer in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen die Strecken, 11 km, 25 km oder für die Kleinen die verschiedenen Parcours des Kids-Race.

Die Academia Engiadina Mittelschule ist bereits zum dritten Mal mit einem Stand im Lauf-Village präsent und am Sonntag wird nach dem Kids-Race zum zweiten Mal ein Ballon-Wettbewerb stattfinden.
> Kids Race Engadiner Sommerlauf

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Allgemein

Öffentlicher Informationsanlass "Gefahren neuer Medien"

Geposted

08.06.2016

Views

339

Kommentare

0

Positive wie auch negative Aspekte neuer Medien sind in aller Munde. Doch wo bestehen wirklich die Gefahren? Gemeinsam mit den Herren Marcus Corai und Theo Wasescha der Kantonspolizei Graubünden, möchten wir Sie einladen die Risiken und Gefahren zu ergründen.

Öffentlicher Informationsanlass „Gefahren neuer Medien“
am Montag, 20. Juni 2016, 19.30 Uhr
in der Aula der Academia Engiadina

Allgemein

Peter Dolder-Preis 2016

Geposted

07.06.2016

Views

335

Kommentare

0

Nationaler Wettbewerb für Maturitätsarbeiten zur Schweizer Geschichte und Staatskunde

Eine Auszeichnung geht an unsere Schülerin Flavia Künzler mit Ihrer Arbeit,
«Unser Kampf - Elf Menschen erzählen ihr Schicksal im Zweiten Weltkrieg», betreut durch Herrn Andreas Beriger.

Wir gratulieren Flavia!

Allgemein

Vulgata Projekt

Geposted

07.06.2016

Views

305

Kommentare

0

mit unserem Lehrer Andreas Beriger
Lesen Sie mehr dazu in einem Artikel der Engadiner Post vom 10.05.2016

> hier geht es zum Bericht

Allgemein/Projektwochen

Projektwoche 2016

Geposted

25.04.2016

Views

445

Kommentare

0

Die Idee der Projektwoche besteht darin, in einer Zusammensetzung von verschiedenen Klassen und Altersstufen sich mit einem Thema auseinander zusetzen welches inhaltlich nicht direkt mit einem Schulfach zu tun hat.

Eindrücke aus der diesjährigen Projektwoche trägt eine Schülergruppe im Rahmen ihres Projekts, «Online Magazin: Web-Design, Text und Foto», unter der Leitung von Herrn Fadri Guidon und Herrn Florian Szobek, auf einer Webseite zusammen.

> hier geht es zu der Projektwochen Webseite 2016

Allgemein

Pedro Lenz zu Besuch bei unseren Schülern und im Laudinella

Geposted

11.04.2016

Views

398

Kommentare

0

Im Rahmen der Laudinella Literatur Delivery besucht Pedro Lenz am 21.04.2016 von 14.05 bis 15.30 Uhr unsere Schüler/-innen der 5G und 5F in der Mediathek und liest aus seinem Werk «Der Goalie bin ich». Am selben Tag, um 20.30 Uhr, findet eine öffentliche Lesung im Hotel Laudinella, St. Moritz, von seinem neusten Werk «Der Gondoliere der Berge» statt.
Eintritt: Lesung im Laudinella, CHF 15.- bzw. CHF 10.- (ermässigt)
> weitere Infos zur öffentlichen Lesung der Laudinella Literatur Delivery

Allgemein

2. Fussballinoturnier

Geposted

11.04.2016

Views

401

Kommentare

0

Bereits zum zweiten Mal organisieren die Schüler der Academia Engiadina Mittelschule ein Fussballinoturnier. Die zweite Austragung wird von der Schülerorganisation der Academia Engiadina organisiert und sie freuen sich über zahlreiche Anmeldungen,

> Hier geht es zum Anmeldefenster

> Hier geht es zur Fussballinoturnier Facebook-Seite

> Ausschreibung

Allgemein/Projektwochen

Konzert - Musigg i dä Schwiiz

Geposted

10.04.2016

Views

661

Kommentare

0

Der Schulchor und die Big Band der Academia Engiadina
unter der Leitung von Werner Steidle

präsentieren am,
Sonntag, 24.04.2016, 17.00 Uhr, Einlass ab 15.45 Uhr
Montag, 25.04.2016, 19.00 Uhr, Einlass ab 17.45 Uhr

ihr Jahreskonzert 2016 mit dem Thema «Musigg i dä Schwiiz»

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Kongresszentrum Rondo, Pontresina.

Ticketreservationen bitte an Frau Ruth Steidle, rsteidle@bluewin.ch
Nicht abgeholte Tickets werden 30 Minuten vor Konzertbeginn freigegeben.

> Hier geht es zum A4 Plakat

Allgemein

Youth Olympic Games Lillehammer 2016

Geposted

19.02.2016

Views

677

Kommentare

0

2. Bericht aus Lillehammer
Der 16. Februar 2016 war der Tag, an dem für mich fast alles schief lief... An diesem Tag fand der Sprint in der klassischen Technik statt und bereits beim Einlaufen hatte ich kein sehr gutes Gefühl. Beim Prolog fühlte ich mich dann auch zu wenig explosiv und so qualifizerte ich mich nur knapp für die Viertelfinals. Das Video meines Starts im Viertelfinal werde ich nicht so schnell vergessen... Irgendwie stolperte ich direkt nach dem Start über meine eigenen Stöcke, weshalb ich kopfüber hinfiel und damit bereits beim Start 20 m Rückstand auf meine Konkurrenten hatte. So waren natürlich jegliche Chancen verflogen und ich klassierte mich auf dem enttäuschenden 29. Platz.

Zum Abschluss der YOG wollte ich beim 10 km Skating Rennen eine gute Leistung zeigen und das Beste herausholen. Das gelang mir mit dem 18. Rang mehr oder weniger, wobei ich nur ca. 15 Sekunden auf die Top Ten verlor.

Nun sind die Wettkämpfe an den YOG für mich bereits zu Ende und es bleiben noch einige Tage zum Trainieren, um Wettkämpfe zu besuchen und an Social Events teilzunehmen. Am Sonntagabend wird die Schlussfeier über die Bühne gehen, bevor ich am Montag mit der gesamten Schweizer Delegation den Rückweg in die Schweiz antreten werde.

Insgesamt konnte ich bestimmt viele wertvolle Erfahrungen sammeln und eine super Zeit in Lillehammer verbringen. Von der sportlichen Seite her kann ich sicher nicht 100% zufrieden sein, gleichzeitig habe ich auch das Gefühl, in Lillehammer nicht in der allerbesten Form gewesen zu sein. Davon abgesehen, dass die Vordersten in einer eigenen Liga liefen, velor ich nicht viel Zeit und auch mit den Alpenländern konnte ich mithalten. Das Wichtigste für mich ist nun, aus diesen knapp zwei Wochen in Lillehammer viel Motivation und Wille fürs weitere Training mitzunehmen und jetzt weiss ich auch, wo ich mich noch steigern muss und möchte ;)

1. Bericht aus Lillehammer
Nach einer langen Fahrt traf ich mit der Schweizer Delegation am Mittwochabend beim Youth Olympic Village in Lillehammer ein.

Zuallererst erhielten wir die Akkreditierung, welche uns den Zugang zum Village, zum Esssaal oder zu den Wettkampstätten ermöglicht und dann mussten wir wie am Flughafen eine Sicherheitskontrolle passieren. Dank meiner Teilnahme am EYOF im letzten Jahr kannte ich bereits die Bedeutung der Akkreditierung (ohne diese ist man ein "Niemand"), dass man jedoch jedes Mal beim Eingang ins Village eine Sicherheitskontrolle passieren muss, das war neu... Neben dem Sicherheitsaspekt sind solche Dinge natürlich auch als Ausbildung für uns junge Athleten gedacht. Bei späteren "echten" Olympischen Spielen gibt es bekanntlich noch viel mehr Drumherum, sodass man stets versuchen muss, sich auf den Sport selbst zu konzentrieren.

Die Eröffnungsfeier der Youth Olympic Games 2016 fand im legendären Skisprungstadion Lysgårdsbakkene in Lillehammer statt und war trotz eisiger Kälte ein cooler Event.

An Donnerstag und Freitag standen Trainings auf den Skis, zu Fuss und im Kraftraum an, um uns auf den Cross-Country Cross vorzubereiten. Dies ist ein komplett neues Wettkampfformat, welches grundsätzlich ein Skating-Sprint mit Hindernissen und Schanzen ist.

Im Prolog kam ich leider nicht auf Touren und klassierte mich als 19. Aus diesem Grund musste ich in den Halbfinals bestehend aus 10 Athleten aus einer schlechten Position starten, trotzdem konnte ich einen guten Halbfinal zeigen und schliesslich reichte es wegen 12 Hundertstel nicht, um es als Lucky-Loser doch noch ins Finale zu schaffen.

Nun heisst es Kopf hoch nach dieser kleinen Enttäuschung, denn meine grössten Chancen kommen erst noch ;)

Am Sonntag absolvierte ich ein wunderbares Ausdauertraining in den endlosen Wäldern Lillehammers und nun freue ich mich sehr auf die kommenden Rennen:
•Sprint Klassisch am 16.02.16
•10 km Skating am 18.02.16

Hilsen fra Lillehammer, Maurus :)

12. Februar 2016
Unser Schüler Maurus Lozza nimmt an den Youth Olympic Games teil, diese finden vom 12.-21.02.2016 in Lillehammer statt. Wir wünschen ihm viel Erfolg!

Allgemein

BMM Volleyball / Unihockey / Winterspiele

Geposted

11.02.2016

Views

462

Kommentare

0

Bündner Mittelschulmeisterschaften

Am 4. Februar 2016 fand die BMM Volleyball in Davos und am 5. Februar 2016 die BMM Winterspiele (Ski/Snowboard/Langlauf) in Pontresina sowie die BMM Unihockey in Zuoz statt.

Unserer Schüler erlangten folgende sehr gute Resultate
Volleyball

Herren 1. Rang
Damen 4. Rang
Die Volleyball Herrenmannschaft wird am 8. März 2016 die Academia Engiadina Mittelschule an den Schweizermeisterschaften in Aarau vertreten.
> Rangliste

Winterspiel
Herren 1. Rang
> Rangliste Herren

Damen 1. Rang
> Rangliste Damen

Unihockey
Herren 4. Rang
Damen 7. Rang
> Rangliste

Wir gratulieren allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zu Ihren sehr guten Leistungen.

Allgemein

11. Out of the Blue’s Samedan vom 15. – 17. Januar 2016

Geposted

18.01.2016

Views

1014

Kommentare

0

Der Auftritt der Academia Blues Band war ein voller Erfolg!

> Hier geht es zur offiziellen Webseite

Nicht verpassen - am Samstagabend eröffnet die Academia Blues Band den Konzertabend!

Am Freitag- und am Samstagabend erwartet alle Besucher ein unterhaltsames Musikquiz am Academia Engiadina Mittelschule Stand. Ein Besuch lohnt sich...

Das legendäre Blues Festival geht in die elfte Runde! Wiederum treffen sich junge und alte Blues Fans am Freitagabend in der Engadiner Lehrwerkstatt für Schreiner in Promulins und am Samstagabend in der A. Freund Holzbau GmbH in Cho d’Punt. Am Sonntag findet ein ökumenischer Bluesgottesdienst in der Evangelischen Dorfkirche von Samedan statt.

Musikalisch ist das Programm gewohnt verheissungsvoll. Am Freitag wird das Festival von der RG Band, einer Band aus vier Italienern, die miteinander Zeit in New Orleans verbracht haben um den Geist der Musik in sich aufzunehmen, eröffnet. Dies hat zu einem aufregenden Mix aus Blues, Funky Sounds und Roots Rock geführt. Nicht weniger explosiv geht’s weiter mit dem On the Road Quartet & Francesco Più, einer grandiosen Mischung aus Blues, Folk Rock’n’Roll und Zydeco. Als weiterer Top Act erwartet uns die Randolph Matthews Blues Band. Schon als Kind verliebte sich Randolph in die Musik, folgte seiner Leidenschaft und entschied sich für eine Karriere als Profimusiker.

Getreu dem Vereinszweck der Jugendförderung wird am Samstag eine Schülerband der Academia Engiadina den Konzertabend eröffnen. Unter der Leitung von Patrik Würms bereiten sich die Schüler mit viel Enthusiasmus auf diesen Konzertauftritt vor. Als einzige italienische Band erhielt Daniele Tenca den Titel „Blues fort the working class“ am Internationalen Blues Challenge 2011 in Memphis, USA. Wir freuen uns, dass er am kommenden Blues Festival in Samedan auftreten wird. Gefolgt wird sein Auftritt von der Engländerin Kyla Brox, die mit ihrer fesselnden Stimme zwischen Lust und Schmerz zweifellos die authentischste UK Blues und Soul-Sängerin ihrer Generation ist. Der Gottesdienst am Sonntag in der Dorfkirche von Samedan wird vom Bourbon Street Duo umrahmt.

An beiden Festivalabenden werden die Gäste mit südstaatlichen Köstlichkeiten von Claudio Scheiwiller vom Promulins Restorant verwöhnt. Tickets für einen Abend oder Kombitickets für beide Festivalabende sind im Vorverkauf bei Samedan Tourist Information erhältlich.

Verein Out of the Blue’s Samedan

Allgemein

Harfe und Cello Konzert

Geposted

15.12.2015

Views

775

Kommentare

0

am 29.12.2015 und am 04.01.2016

Was passiert, wenn sich Cello und Harfe als Geschwister zusammentun? Das kann nur gut herauskommen, dachten sich Bruder und Schwester Cuonz und setzten ihre Idee in die Tat um. Daraus entstanden ist ein erlesenes Programm mit Werken von Bernhard Romberg, Isang Yun und Franz Schubert.

Hier geht es zum Flyer


Allgemein

Berufsmesse ZH

Geposted

10.11.2015

Views

502

Kommentare

0

Vom Dienstag, 17.11 bis Samstag 21.11.2015 ist die Mittelschule der Academia Engiadina an der Berufsmesse ZH mit einem Informationsstand präsent.
Wir freuen uns über Ihren Besuch in der Halle 2, Stand I34 der Messe ZH.

 

 

Allgemein/Studienwochen

SF Biologie&Chemie

Geposted

16.10.2015

Views

1483

Kommentare

0

Finnwal

Freitag, 09.10.2015
Ein Frühstück mit vielen Früchten und Kaffe führte uns in den letzten Tag. Währen die einen ihrem Poster den letzten Schliff verpassten, brutzelten die anderen an der Sonne. Am Nachmittag wendeten wir unsere grammatikalischen Kenntnisse an, um unsere Poster perfekt abzugeben. Nun packen wir unsere Sachen und lassen diese aufregende Woche mit Tapas ausklingen.


Allgemein/Studienwochen

Kennenlernwoche 3G

Geposted

16.10.2015

Views

1037

Kommentare

0

Freitag, 09.10.2015
We visited the women museum in Meran. There, Mrs Malknecht told us about the history of women. It was very interesting and it made us think a lot about the difficult role of women throughout history.


Allgemein/Studienwochen

EF Sport

Geposted

12.10.2015

Views

1009

Kommentare

0

Freitag, 09.10.2015
Auch heute am letzten Tag haben wird den Morgen noch genutzt um Golf und Tennis zu spielen. Danach war es aber auch schon so weit und wir mussten unsere Sachen packen und die Heimreise antreten. Obwohl es eine sehr intensive Woche war, hätten wohl die meisten nichts dagegen gehabt noch ein paar Tage in Magglingen zu bleiben. Die Heimreise verlief dann reibungslos und wir waren pünktlich zu Hause.


Allgemein/Studienwochen

Hotelwoche

Geposted

12.10.2015

Views

1284

Kommentare

0

Freitag, 09.10.2015
Hotel Waldhaus, Sils
Heute musste ich um 9:00 ins Office. Ich musste das gewaschene Geschirr in das richtige Fach tun, dass war nicht so einfach weil es hat neues, altes, dünneres und dickeres Geschirr. Um 14:00 haben wir noch eine Einführung in die Welt der Cocktails.

Hotel Belvédère, Scuol
Heute ist der letzte Tag im Hotel Belvedere
Alisa: Wir haben Wäsche von den leeren Suiten geholt und die
Tischdecken, Bettwäsche und Servietten vom Lager nach oben in die
Lingerie gebracht.
Anja: Ich habe die Tische abgeräumt und danach Staub gesaugt. Am
Nachmittag habe ich Servietten gefaltet und Löffel poliert.

Kurhaus Bergün, Bergün
Heute hatte ich Rezeptionsdienst. Ich holte Prospekte aus dem Keller und füllte sie mit Preislisten. Ausserdem durfte ich Reservierungen für den nächsten Monat in den Computer eingeben und beim Auschecken helfen. Für die Direktorin durfte ich sogar Ordner fürs nächste Jahr beschriften und ein Geschenk einpacken. In dieser Woche habe ich gemerkt, dass es viel mehr Arbeit im Hotel ist, als man denkt.

Hotel Waldhaus am See, St. Moritz
Unser letzter Arbeitstag verlief nicht ganz nach Plan, war aber trotzdem ein voller Erfolg, denn jeder durfte den Tag an seinem Lieblingsplatz  verbringen. Giulia an der Réception und Till im Service. Zum Schluss erhielten wir noch ein kleines Abschiedsgeschenk und wurden von Sandro Bernasconi durch den weltberühmten Weinkeller des Hotels geführt. In dieser spannenden und abwechslungsreichen Woche, sammelten wir viele Erfahrungen und lernten einige Berufsmöglichkeiten der Hotellerie kennen. (gs/ts)

Romantikhotel Muottas Muragl, Samedan
Heute waren wir im Scatla, dem selbsbedienungs Restaurant, eingeteilt. Wir konnten sehen wie schnell man an solchen Orte arbeiten muss. Viel zu tun hatte wir aber nicht.

Hotel Saratz, Pontresina
An unserem letzten Tag waren wir an der Rezeption. Dort hat es uns sehr  gefallen. Wir durften den kostenlosen Fahrrad-Verleih übernehmen, was uns sehr gefallen hat.

Hotel Castell, Zuoz
Heute am Morgen war ich im Service und durfte das Geschirr abräumen. Am Nachmittag durfte ich dann in die Küche gehen und allerlei Sachen schnipseln und vorbereiten. Heute war ich an zwei Posten, weil ich zwei Tage im Hamam war und daher nicht in die Küche durfte. Daher war ich heute Nachmittag in der Küche.

Romantikhotel Margna, Sils
Der Service ist sehr koordiniert und die Kellner streng mit sich selber.
Das Besteck wird vor dem Decken nochmals poliert und darf wegen den Fingerabdrücken ja nicht mit den Fingern berührt werden.
Es gibt viele verschiedene Salons im Margnahotel, die von der selben Küche aus versorgt werden.


Allgemein/Studienwochen

Kennenlernwoche 1G

Geposted

09.10.2015

Views

912

Kommentare

0

Donnerstag, 08.10.2015
Heute waren wir in der Falconeria in Locarno. Wir haben während der Show viele Greifvögel beobachtet, z.Bsp. den Weisskopfseeadler, 5 Geier und einen Raben. Danach waren wir im Lido Locarno, einem Freibad. Leider war der Sprungturm geschlossen. Nach der Rückfahrt war schon Zeit zum Abendessen. Weil Michelle und Colin Geburtstag hatten, gab es einen sehr schönen Kuchen mit Fruchtgarnitur.


Allgemein/Studienwochen

SF Bildnerisches Gestalten

Geposted

09.10.2015

Views

934

Kommentare

0

Donnerstag, 08.10.2015
Der letzte Abend von Vier. Die Strecke die wir in diesen Venedig-Tagen hinter uns gelegt haben, sind auf den unten abgebildeten Karten zu finden. Und schon bald geht eine schöne Reise zu Ende. Treffpunkt morgen um 9:30 Richtung Bahnhof und dann ab ins kalte Engadin - maximale Temperatur morgen 10 Grad.

Heute tuckerten wir mit einem Vaporetto auf die ausgestorbene Insel Purcello, wo wir einerseits architektonisch verschiedene Kirchen betrachteten, anderseits skizzierten und aquarellierten. Danach assen wir in Burano. Wieder in Venedig angekommen, durfte jeder sein Programm selbst gestalten. 19:00 Uhr traffen wir uns zum Nachtessen, wo wir dann fleissig unsere letzten Rappen in einem köstlichen Ristorante zusammenkratzten.


Allgemein/Studienwochen

Wirtschaftswoche 4G

Geposted

09.10.2015

Views

634

Kommentare

0

Freitag, 09.10.2015
Wir haben heute die Generalversammlungen gemacht. Jedes Unternehmen hat ihr Produkt und ihr Geschäftsjahre präsentiert. Anschliessend gab es ein Apèro, wo wir unsere gemeisterte Woche zelebrieren konnten.


Printmedien

Hier geht es zu unserer Broschüre

Dokumente

finden Sie weitere Dokumente

Filmportraits